Besuch bei den Ösis 🇦🇹

Nachdem wir es nach zwei Nächten endlich aus Deutschland heraus geschafft haben sind wir direkt zu unserem Lieblingsspot in Österreich, dem Traunsee gefahren. Dort gibt es in Gmunden einen Parkplatz direkt zwischen dem Traunstein und dem Traunsee von dem aus man perfekt zu Wanderungen aufbrechen und sich hinterher in dem glasklaren See abkühlen kann.

Nach einer ruhigen Nacht hatten wir uns für den nächsten Tag als Ziel gesetzt, auf den Gipfel des Traunsteins in 1600 Metern Höhe zu wandern. Nach den ersten 400 Höhenmetern mussten wir jedoch leider umkehren, da wir keine ausreichende Ausrüstung für den Klettersteig hatten und uns eine Zeckenplage verrückt gemacht hat. Wer Klettersteigausrüstung hat, sollte den Hans-Hernler-Steig unbedingt nehmen, die Aussicht ist fantastisch und der Weg ist wirklich schön! Am Startpunkt befindet sich unten an der Straße des Traunsees eine Quelle. Einheimische kommen extra mit Wasserkanistern und auch wir füllen hier jedes Mal unseren Wasservorrat auf.

Nachdem wir erst spät in Gmunden losgekommen sind, haben wir uns einen kleinen Schlafplatz am Beginn des RadstädterTauernpasses an einem kleinen Bach gesucht.

Am nächsten morgen sind wir für das Frühstück den Pass hoch nach Obertauern gefahren. Dort angekommen sind wir eine kleine Straße welche ins Skigebiet führt hochgefahren und hatten einen unglaublichen Ausblick über die hohen Tauern.

Nach einem langen Frühstück mit dieser Aussicht ging es weiter bis zur Gipfelstation vom Skilift. Der Ausblick von hier oben ist atemberaubend.

Beim Abstieg haben wir dann noch ein paar Fundstücke aus dem Skigebiet mitgenommen, wieder ein Stückchen weniger Müll in der Natur!

Am Abend sind wir immer über Landstraße bis an die Drau in der Nähe von Suetschach gefahren und haben uns dort ein schönes Plätzchen “im” Fluss gesucht um das herannahende Gewitter zu beobachten. Für eine kleine Autowäsche hat dann jedoch nicht der Regen, sondern die örtliche freiwillige Feuerwehr gesorgt, die ihre leistungs- und lautstarke Wasserpumpe getestet und verschiedene Löschtechniken direkt neben/an unserem Auto geprobt haben.

Nach einer gemütlichen Nacht mit Regen und Gewitter waren wir am nächsten Tag bereit für Slowenien!🇸🇮

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *