Wandern am Vršičpass im Triglav Nationalpark in Slowenien🇸🇮

Auch wenn man nicht die Zeit hat wandern zu gehen lohnt sich in Slowenien eine Fahrt über die Landstraße durch den Triglav Nationalpark und über den Vršičpass.

Wir haben uns vorgenommen nach dem vielen Autofahren endlich wandern zu gehen. Vom Pass aus sollen mehrere Wanderwege abgehen. Bevor es losgeht aber erstmal eine Stärkung…

Der Versuch den Mala Mojstrovka zu besteigen endete an einem Klettersteig für weit Fortgeschrittene. Wir steckten mitten im Schnee und Geröll fest. Hannes ohne richtige Wanderschuhe…

Wir drehten um und entschieden uns einen anderen Weg in Richtung Slemenova Špica einzuschlagen. Dieser führte uns zunächst auch durch den Schnee, jedoch war das Gelände nicht so steil und wir konnten weiterwandern.

Der Ausblick vom Gipfel ist einmalig und schwer mit der Kamera einzufangen. Eine Wanderung, die wir auf jeden Fall empfehlen und auch für wenig Geübte zu meistern ist.

Abends ging es dann zu einem Parkplatz am Lago del Predil in Italien kurz hinter der Grenze zu Slowenien, den wir noch von unserer letzten Reise kannten. Der Parkplatz liegt direkt am Wasser und man darf dort sogar offiziell eine Nacht stehen! Hier lernten wir Aleš und Taša kennen, die in einem Lieferwagen auf einer Luftmatratze auch am See schlafen wollten. Nach einem kurzen Begrüßungsschnaps war klar, dass der Abend länger werden würde…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *